Beitrag zu den 17 globalen UN-Zielen (SDG)

Die Vereinten Nationen haben 17 globale Ziele für 2030 verabschiedet, zu deren Erreichung sich die Staats- und Regierungschefs verpflichtet haben. Um diese Ziele zu erreichen, ist die sektorübergreifende Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft entscheidend.

Maffei & Co. ist den UN-Nachhaltigkeitszielen verpflichtet. Vor allem vier Ziele hat Maffei & Co, identifiziert, zu denen unser Unternehmen konkrete Beiträge leisten kann: 

sdg8.png

Alle Beteiligungsunternehmen von Maffei & Co. zahlen nicht nur Tariflohn, sondern in den meisten Fällen weit mehr. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und Homeoffice wird auf die Wünsche der Beschäftigten eingegangen.
Über den Verein Growth.Partners e.V. unterstützt Maffei & Co. junge Wachstumsunternehmen, um mit innovativen
Ideen neue wirtschaftliche Impulse zu setzen, die wiederum für Wachstum in Segmenten sorgen, die auch morgen noch zukunftsfähig sind.

Unser Beteiligungsunternehmen Park Your Truck GmbH spart mit seinen Systemen zum Übernacht-  bzw. Vorstauparken von LKWs nicht nur Tausende Tonnen CO2 ein, sondern entwickelt auch mit zahlreichen Städten und Gemeinden Lösungen, die der LKW-Lieferverkehr v.a. in Gewerbegebieten besser gesteuert werden kann.

Das Tochterunternehmen Communicatio Services GmbH ist führend in einem Konsortium aus Firmen und wissenschaftlichen Einrichtungen vertreten, das sich mit neuen Ansätzen für den Lieferverkehr in ländlichen Gegenden auseinandersetzt.

sdg11.png
sdg12.png

Mit dem Bonussystem Grünkauf vernetzt Maffei & Co. mehr als 120 nachhaltige Partner in Deutschland und rund 50 in Österreich und sorgt so dafür, dass der Kauf von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen attraktiver wird. 

Mit NOVA NATURA und der Beteiligung an der Regio AG investiert Maffei & Co. aber auch direkt in die Produktion von biologischen Lebensmitteln und anderen nachhaltigen Produkten.  

Maffei & Co. ist im Forschungsausschuss des Münchner Kreis e.V. vertreten, einer gemeinnützigen Organisation an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und  Wirtschaft.
 

Darüber hinaus war Andreas Buchner mehr als 15 Jahre Vorstand eines Unternehmerverbandes nachhaltiger Firmen und amtiert derzeit als Vorstand der Petra-Kelly-Stiftung.

sdg17.png